pruefungen-april-2017

Gemeinsame Prüfungen im April

Es war das Erste und mit großer Sicherheit nicht das letzte Mal, dass wir und unser Partnerverein aus Rehfelde gemeinsame Prüfungen abgenommen haben. Am Tag der Aprilscherze stellten sich insgesamt 41 Kinder und Erwachsene der Prüfung für den nächsten Gürtel. Zwölf Kinder aus unserem Strausberger Verein und mehr als 25 Kinder und Erwachsene aus Rehfelde. Außerdem waren eine Menge Eltern, Freunde und Verwandte dabei, welche alle tatkräftig unterstützt haben und somit war die Halle voll bis unters Dach. Vielen Dank dafür.

Wir hatten ein sportliches Ziel, pünktlich zur Mittagszeit fertig sein, sodass alle nach Hause kommen und den restlichen Sonnentag genießen können. Also hieß es schuften sowohl für die Prüflinge als auch für die Prüfer. Natürlich schafft man solch ein Pensum nicht ganz alleine, deswegen wurde wir in 3 Bereichen geprüft. Zum Start gab es natürlich die obligatorische Begrüßung, schon da war zu sehen das gerade die kleineren, welche teilweise ihre erste Prüfung machen, sehr aufgeregt waren. Aber auch die Erwachsenen, welche sich unterschiedlichen Farbgurtprüfungen stellten, waren nicht unbedingt viel ruhiger. Begonnen wurde wir in 2 Gruppen, 1 Tisch war reserviert für die Oberstufe, erfahrungsgemäß dauern diese Prüfungen am längsten. Der Rest der Prüflinge wurde auf die anderen beiden Tische verteilt.

Die erste Prüfung zu Weiß.

Die Kleinsten im Bunde waren auch als Erstes dran. Die große Aufregung verflog nach den ersten Schritten im Kihon (Grundschule) schnell. Alle zeigten, was Sie in der doch kurzen Zeit, gelernt haben und waren sichtlich erleichtert, als die Grundschule abgeschlossen war. Direkt im Anschluss Kata, die gezeigten Leistungen waren gut, jeder ist am Ende da angekommen, wo er hin sollte. Den Abschluss machten die Partnerübungen (Kumite). Es muss gesagt werden, dass sich jeder nochmal richtig angestrengt, um die Prüfung auch wirklich zu bestehen.

In der zweiten Runde waren dann schon die etwas erfahrerenen Kinder dran. Jedoch sah man auch hier noch die Anspannung in den Gesichtern und auch in den Techniken. Eine deutliche Steigerung war zu sehen sowohl zu weiß/gelb als auch zu Gelb. Die neuen Techniken wurden sehr gut umgesetzt und auch die Kata saß bis auf ein paar minimale Fehler sehr sicher. Selbst beim Kumite gegen einen weitaus größeren Gegner wurden die Techniken wie gelernt umgesetzt. Zuletzt mussten die möglichen neuen Orange und Grüngurte ran. Hier sah man schon die ersten Ansätze die Karate am Ende ausmachen sollen, ein breites Spektrum an Techniken wurde demonstriert und auch die Partnerübungen und Katas waren auf einem sehr ordentlichen Niveau.

Währenddessen war auch die Oberstufe in der Selbstverteidigung angelangt. Sowohl Griff- und Würgebefreiungen als auch Abwehr gegen Waffen war hier das Thema. Zum Schluss, gab es den obligatorischen Bruchtest. Nach etwas mehr als 90 Minuten war das ganze dann auch schon wieder vorbei. Die letzten Urkunden und Pässe wurden schnell geschrieben und es ging zur Übergabe der Urkunden.

Wir gratulieren herzlich allen zur bestandenen Prüfung – Herzlichen Glückwunsch! Eine kleine Auswahl von Bildern findet Ihr auf unserer Facebook Seite. Wenn Eltern oder Verwandte noch Bilder haben, würden wir uns freuen, wenn wir diese zur Verfügung gestellt bekommen. Bitte einfach per E-Mail an uns senden.